Philipp Kindermann

Philipp Kindermann

* 27.02.1988
† 13.01.2008
Erstellt von Neue Westfälische Zeitung
Angelegt am 14.01.2010
19.352 Besuche

Kondolenzen (22)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Gedenktag

13.01.2015 um 17:32 Uhr von Brigitte

In jeder Träne lebt ein Tropfen Erinnerung

und mit ihr ein Licht, das weiterlebt!

 

Stille Grüße

Brigitte mit Kathrin tief im Herzen 

 

http://kathrin030208.beepworld.de

Kondolenz

Gedenktag

13.01.2015 um 11:06 Uhr von Doris

Menschen die man liebt

sind wie Sonnenstrahlen und Sterne

sie können strahlen, funkeln und blinken

noch lange nach ihrem Erlöschen.

 

Liebe Sabine,

möchte Dir ganz liebe Grüße senden u. Dir von Herzen ganz viel Kraft wünschen.

Doris mit Matthias im Herzen

Kondolenz

Gruesse

22.01.2013 um 15:50 Uhr von Daggi
 


Am Ende des Regenbogens

Ich schau zum Himmel empor,
leichter Regen nässt sanft mein Gesicht,
meine Gedanken sind bei Dir.

Durch dunkelgraue Wolken,
bahnen sich die ersten zarten Sonnenstrahlen
ihren Weg zur Mutter Erde.

Ein zauberhafter, bunter Bogen,
spannt seine Farben über die Landschaft,
die Brücke zum Paradies.

Vielleicht malst Du die gleichen Gefühle,
zärtlich in Dein Herz,
am anderen Ende des Regenbogens.

Gerhard Stadler

Daggi mit Nino für immer


Kondolenz

Lieben Gruß

27.02.2012 um 22:24 Uhr von Heike K.

Liebe Sabine,

jetzt ist der Tag schon fast vorbei und ich möchte dir noch einen lieben Gruß schicken und dir ganz viel spürbare Nähe von deinem Philipp wünschen

Heike mit Bastian

Kondolenz

...

27.02.2012 um 07:35 Uhr von Kerstin*KIki

Ich bin heute in Gedanken bei euch und eurem Philipp ...

Kerstin mit Kiki

Dich nicht näher denken,

und Dich nicht weiter denken;

Dich denken wo Du bist,

weil Du wirklich dort bist.

Dich nicht älter denken,

und Dich nicht jünger denken,

nicht größer, nicht kleiner

nicht hitziger,nicht kälter

Dich denken und mich nach Dir sehnen,

Dich sehen wollen

und Dich liebhaben,

so wie ich Dich kenne.

(Erich Fried)

Weitere laden...